Sie sind hier: Startseite » Recycling » Annahmekatalog

Annahmekatalog

AS Bezeichnung
   
10 03 25* Schlämme und Filterkuchen aus der AbQasbehandlung,  die gefährliche  Stoffe enthalten
11 01 09* Schlämme und Filterkuchen, die Qefährliche Stoffe enthalten
12 01 01 Eisenfeil- und -drehspäne
12 01 03 NE-Metallfeil- und -drehspäne
12 01 09* halogenfreie Bearbeitungsemulsionen  und -lösungen
12 01 13 Schweißabfälle
12 01 14* Bearbeitunosschlämme, die gefährliche  Stoffe enthalten
12 01 16* Strahlmittelabfälle, die gefährliche Stoffe enthalten
12 01 17* Strahlmittelabfälle mit Ausnahme derjenigen, die unter 12 01 16 fallen
13 02 05* nichtchlorierte Maschinen-, Getriebe- und Schmieröle auf Mineralölbasis
13 07 01* Heizöl und Diesel
13 07 03* andere Brennstoffe (einschließlich Gemische)
13 08 02* Andere Emulsionen
14 06 03* andere Lösemittel und Lösemittelqemische
15 01 01 Verpackungen  aus Papier und Pappe
15 01 02 Verpackungen aus Kunststoff
15 01 03 Verpackungen  aus Holz
15 01 04 Verpackungen  aus Metall
15 01 06 gemischte Verpackungen
15 02 02* Aufsaug- und Filtermaterialien (einschließlich Olfilter a. n. g.), Wischtücher  und Schutzkleidunq, die durch Qefährliche Stoffe verunreinigt sind
16 01 03 Altreifen
16 01 04* Altfahrzeuge
16 01 06 Altfahrzeuge, die weder  Flüssigkeiten noch andere gefährliche Bestandteile enthalten
16 01 13* Bremsflüssiqkeiten
16 01 14* Frostschutzmittel, die gefährliche Stoffe enthalten
16 01 15 Frostschutzmittel mit Ausnahme derjenigen, die unter 16 01 14 fallen
16 01 19 Kunststoffe
16 01 20 Glas
16 02 11* gebrauchte Geräte, die teil- und vollhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe enthalten
16 02 14 aebrauchte Geräte mit Ausnahme  derjenigen, die unter 16 02 09 bis 16 02 13 fallen
16 05 04* gefährliche Stoffe enthaltende Gase in Druckbehältern (einschließlich Halonen)
16 06 01* Bleibatterien
16 06 02* Ni-Cd-Batterien
16 08 02* gebrauchte Katalysatoren, die gefährliche Ubergangsmetalle3)  oder deren Verbindungen enthalten
16 11 03* andere Auskleidungen und feuerfeste Materialien aus metallurgischen Prozessen, die efährliche Stoffe enthalten
17 02 01 Holz
17 02 02 Glas
17 02 03 Kunststoff
17 02 04* Glas, Kunststoff und Holz, die gefährliche Stoffe enthalten oder durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind
17 03 01* kohlenteerhaltige Bitumengemische
17 03 02 Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 03 01 fallen
17 04 01 Kupfer, Bronze, Messing
17 04 02 Aluminium
17 04 03 Blei
17 04 04 Zink
17 04 05 Eisen und Stahl
17 04 06 Zinn
17 04 07 gemischte Metalle
17 04 10* Kabel, die 01, Kohlenteer oder andere gefährliche Stoffe enthalten
17 04 11 Kabel mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 04 10 fallen
17 05 03* Boden und Steine, die gefährliche Stoffe enthalten
17 06 03* anderes Dämmmaterial, das aus gefährlichen Stoffen besteht oder solche Stoffe enthält
17 06 04 Dämmmaterial mit Ausnahme desjenigen, das unter 17 06 01 und 17 06 03 fällt
17 06 05* asbesthaltige Baustoffe
17 08 02 Baustoffe auf Gipsbasis mit Ausnahme  derjenigen, die unter 17 08 01 fallen          
17 09 04 gemischte Bau- und Abbruchabfälle  mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 09 01, 17 09 02 und 17 09 03 fallen
19 12 01 Papier und Pappe
19 12 04 Kunststoff und Gummi
20 01 01 Papier und Pappe
20 01 02 Glas
20 01 21* Leuchtstoffröhren und andere quecksilberhaltige Abfälle
20 01 27* Farben, Druckfarben, Klebstoffe und Kunstharze, die gefährliche  Stoffe enthalten
20 01 33* Batterien und Akkumulatoren, die unter 16 06 01, 16 06 02 oder 16 06 03 fallen, sowie
gemischte Batterien und Akkumulatoren
, die solche Batterien enthalten
20 01 35* gebrauchte elektrische und elektronische  Geräte, die gefährliche Bauteile6)  enthalten,
mit Ausnahme derjenigen, die unter 20 01 21 und 20 01 23 fallen            
6 ) Gefährliche Bauteile elektrischer undelektronischer Geräte umfassenz.B.unter 16 06 aufgeführte und als gehrlich eingestufte Akkumulatoren und Batterien, Quecksilberschalter, Glas aus KathodenstrahlrOhren und sonstiges beschichtetes Glas.
20 01 36 gebrauchte elektrische und elektronische Geräte mit Ausnahme derjenigen, die unter 20 01 21, 20 01 23 und 20 01 35
20 01 39 Kunststoffe
20 01 40 Metalle
20 02 01 biologisch abbaubare Abfälle
20 03 01 gemischte Siedlungsabfälle
20 03 07 Sperrmüll

Für Bürgerinnen und Bürger sowie die Industrie in Deutschland ist es nahezu selbstverständlich, dass Abfälle gesammelt und entsorgt werden. Diese Selbstverständlichkeit steht aber am Ende eines langen Entwicklungsprozesses der Abfallwirtschaft, der Abfalltechnik und des Abfallrechts in Deutschland. Wir sind stolz, ein Teil dieses Prozesses zu sein und können folgende Abfälle für Sie übernehmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren